Sei doch mal erwachsen!

Kennst du folgende Sätze?

"Hör auf, dich wie ein Kind zu benehmen!"
"Sei mal erwachsen!"
"Sei mal ein Mann!"

Selbst schon mal gesagt? 😉 Erwischt!

Welches Verhalten von Erwachsenen bewerten wir als kindlich?

Manchmal ist es etwas, das wir uns selbst nicht erlauben...

Wenn sie schmollt oder bockig ist. Wenn er seine Aufgaben nicht erledigt. Wenn sie ihre Gefühle nicht im Griff hat. Wenn er lieber Spaß haben will, als zu arbeiten. Wenn sie sich irrational verhält. Wenn er rumblödelt.  Wenn sie die Gefühlsebene nicht verlassen will, statt sachlich zu werden.

Wir haben von klein auf gelernt, dass dieses Verhalten nicht in Ordnung ist. Du kennst bestimmt noch mehr, oder?

Wenn wir tiefer dahinter schauen, geht es oft um die großen Themen Verantwortung und Verpflichtung.

Wir strengen uns an und der andere nicht. Wir geben uns solche Mühe unsere Gefühle im Griff zu haben, Dinge zu tun, die wir nicht tun wollen, die aber getan werden müssen - und der andere nicht. Uns nicht zu streiten, immer nach einer konstruktiven Lösung zu suchen, immer zu wissen, was zu tun ist, nie hilflos zu sein - und der andere nicht.

"Benimm dich doch mal erwachsen!" Wann sagst du das?

Wofür brauchen wir "erwachsenes" Verhalten?
Vielleicht möchte ich im Gespräch ernst genommen werden. Vielleicht brauche ich Entlastung bei meinen Aufgaben. Vielleicht löst dein Gefühlsausdruck bei mir Überforderung, Angst oder Schuldgefühle aus. Diese Gefühle in mir will ich nicht. Also dimme bitte deine Gefühle, damit wir uns verbinden können. Vielleicht würde ich auch selbst einfach mal gern die Pflichten und die Verantwortung vergessen, aber ich gönne mir das nicht.

Was ist es bei dir?

Wir könnten sagen, was das Verhalten des anderen in uns auslöst und um ein anderes Verhalten bitten. Oder wir könnten neugierig fragen, warum sich die Andere so verhält.

Stattdessen konzentrieren wir uns auf die Bewertung  - und benutzen leider dabei manchmal den unpassenden Vergleich zum Kind. 👧👦

Erwachsenes Verhalten ist generell nicht besser oder schlechter als kindliches. Ob als Erwachsener oder als Kind. Beides hat seinen Wert.

Manchmal fordert uns das Verhalten anderer heraus. Das hat aber immer etwas mit unseren Erwartungen und unserem Befinden in der Situation zu tun. Das könnten wir in den Fokus nehmen! Wir könnten unsere Erwartungen überdenken oder uns mit unseren wahren Wünschen und Gefühlen zeigen, statt den anderen zu kritisieren.

Damit könnten wir verbunden bleiben und haben auch noch eine größere Chance, das zu bekommen, was wir wollen.

Kindisch oder erwachsen - was soll's heute sein?

Herzliche Grüße
Dein Sven

Kommentar schreiben

Kommentare: 0